„Talfahrt“ 2022: Premiere wieder im BürgerBahnhof

Freizeit   11.10.2022 | 16.04 Uhr

Artikelfoto

Laden wieder zu einer unterhaltsamen „Talfahrt“ ein: Ulrich Rasch, Jens Neutag und Jürgen H. Scheugenpflug. | Foto: Uli Kopka

Ein weiteres Jahr neigt sich langsam, aber sicher dem Ende entgegen. Und 2022 hatte aus Wuppertaler Sicht wieder eine Menge zu bieten – für Jürgen H. Scheugenpflug, Jens Neutag und Ulrich Rasch natürlich ein gefundenes „Fressen“, um wieder auf „Talfahrt“ zu gehen. Der inzwischen 13. satirische Jahresrückblick des lustigen Trios feiert am 8. und 15. Dezember 2022 im BürgerBahnhof Vohwinkel seine Premiere, bevor es wieder auf große Wuppertal-Tour geht.

Unterhaltsam wird es, das steht fest. Denn das Jahr 2022 ist und war in Wuppertal für Satiriker pures Gold, und das „Talfahrt“-Ensemble freut sich schon darauf, es vor Publikum zum Glänzen zu bringen. Ob im BürgerBahnhof, im Barmer Bahnhof, in der Reformierten Gemeinde Ronsdorf, in der börse in Elberfeld, der katholischen Kirche Dönberg, bei Knipex in Cronenberg oder in der Langerfelder Bandfabrik – bis Ende Januar 2023 sind Neutag, Rasch und Scheugenpflug on Tour und berichten unter anderem die wahren Gründe, warum sich Wuppertal von der fiskalischen Dauerherrschaft unter Johannes Slawig befreit hat, wer im Rathaus überhaupt noch zu Kooperationen in der Lage ist, und warum die „Talfahrt“-Kabarettisten für die kommende BuGa schon auf Landschaftsgärtner umgeschult haben.

Karten für die Vorstellungen im BürgerBahnhof Vohwinkel und alle anderen Orte sowie weitere Informationen zum Programm und dem Ensemble gibt es unter www.talfahrt-wuppertal.de. Tickets sind auch in der Buchhandlung Jürgensen am Kaiserplatz sowie telefonisch unter der Rufnummer 02 02 / 75 55 44 erhältlich.

|  VB  
Artikel teilen: 

Aktuelle Artikel auf VOHWINKEL!BLOG:

CDU: Kuchen gegen eine Spende für Erdbebenopfer

Politik 21.03.2023 | » mehr...
Politik 21.03.2023 | Als Stärkung beim Wochenendeinkauf oder zum Kaffeetrinken: Für eine Spende zugunsten der Erdbeben-Betroffenen in der Türkei und in Syrien wird die CDU Vohwinkel am kommenden Samstag, 25. März 2023, ab 10 Uhr auf dem Lienhardplatz verschiedenste Kuchen verkaufen. Diese werden von Parteimitgliedern selbst gebacken und können entweder direkt vor Ort... » mehr...

FSV verliert Sechs-Punkte-Spiel, nur Polonia gewinnt

Sport 20.03.2023 | » mehr...
Sport 20.03.2023 | SC Reusrath – FSV Vohwinkel   1:0 (0:0) Der FSV Vohwinkel hätte in der Landesliga Gruppe 3 am Sonntag, 19. März 2023, den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze herstellen können, doch durch die 1:0-Auswärtsniederlage beim Tabellenzehnten SC Reusrath konnten die Gastgeber den Abstand auf nunmehr sechs Punkte ausbauen. Das Goldene Tor... » mehr...

Dat Rosi: Ein Best of Kabarett, Musik und Klamauk

Freizeit 20.03.2023 | » mehr...
Freizeit 20.03.2023 | Sie hatte zuvor rotgesehen, war im Wunderland, ist durchgebrannt oder hatte aufgeräumt. Am kommenden Samstag, 25. März 2023, ist Dat Rosi nun mit ihren „Greatest Hits“ aus Kabarett, Musik und viel Klamauk im BürgerBahnhof Vohwinkel zu Gast. Die sympathische Ruhrpottproletin wird die Zuschauer an der Bahnstraße ab 20 Uhr zum... » mehr...

Es wird täglich „blitzen“ in Vohwinkel und Sonnborn

Notizen 20.03.2023 | » mehr...
Notizen 20.03.2023 | An folgenden Stellen wird das städtische Ordnungsamt in dieser Woche Geschwindigkeitsmessungen in Wuppertal durchführen. Die angekündigten Standorte in Vohwinkel, Sonnborn und Umgebung sind dabei fett hervorgehoben. Montag, 20. März 2023 Mählersbeck, Wittener Straße, Linderhauser Straße, Westkotter Straße, Kreuzstraße, Hauptstraße, Berghauser Straße, Herichhauser Straße, Schulweg, Kemmannstraße, Hastener Straße, Varresbecker Straße, Freyastraße,... » mehr...

Wieder Warnstreik bei WSW und Stadt am 21. März

Wirtschaft 19.03.2023 | » mehr...
Wirtschaft 19.03.2023 | Die Gewerkschaften ver.di und komba haben für den kommenden Dienstag, 21. März 2023, wieder zu Warnstreiks im Nahverkehr, der Ver- und Entsorgung sowie im Gesundheitswesen und anderen Bereichen aufgerufen. Betroffen davon werden die Stadtverwaltung Wuppertal, das Jobcenter, der städtische Eigenbetrieb Straßenreinigung (ESW), das Gebäudemanagement (GMW), die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) sowie... » mehr...