Fassadenwettbewerb: Jetzt bei der Stadt bewerben

Notizen   25.10.2022 | 13.44 Uhr

Artikelfoto

Dass die Wärmedämmung eines Hauses viel zur Energiewende beitragen kann, das ist klar. Doch den Spagat hinzubekommen, dass ein gedämmtes Haus auch schön aussehen kann, ist gar nicht mal so einfach. „Wir sind aber davon überzeugt, dass gedämmte Fassaden keineswegs unansehnlich sein müssen“, heißt es allerdings von Seiten der Stadt Wuppertal. „In Wuppertal gibt es gedämmte Altbauten, die vorbildlich zeigen, wie Ästhetik und Energiewende vereint werden können.“ Aus diesem Grund lädt das Ressort Klimaschutz zu einem Fassadenwettbewerb ein.

Wer meint, dass sein Altbau in Wuppertal ein Vorzeigeobjekt sein könnte, der kann daran teilnehmen. Allerdings muss es sich bei der Fassade um eine geförderte Sanierung eines Privathauses handeln, die bereits fertiggestellt ist. Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen und juristischen Personen. Für den ersten Platz winken 600 Euro Preisgeld, für den zweiten Platz 500 Euro und für den dritten Platz 400 Euro.

Das Teilnahmeformular gibt es unter wuppertal.de, es kann per E-Mail an fassadenwettbewerb@stadt.wuppertal.de oder via Brief an Stadt Wuppertal, 300.2 Klimaschutz, Johannes-Rau-Platz 1, 42275 Wuppertal, gesendet werden. Der Einsendeschluss wurde bis Anfang nächsten Jahres verlängert, der genaue Termin wird noch bekanntgegeben. Weitere Informationen hält Jörn Schnieders von der Stadt Wuppertal bereit, er ist unter Telefon 02 02 / 5 63-23 63 erreichbar.

|  VB  
Artikel teilen: 

Aktuelle Artikel auf VOHWINKEL!BLOG:

Adventliches Treiben in der Ev. Kita Ehrenhainstraße

Freizeit 01.12.2022 | » mehr...
Freizeit 01.12.2022 | Zum ersten Mal wurde am vergangenen Samstag, 26. November 2022, im Evangelischen Familienzentrum an der Ehrenhainstraße 125 ein Adventsmarkt (nicht nur) für die Familien aus dem Quartier veranstaltet. In der kleinen „Budenstadt“ auf dem Spielplatz der Kindertagesstätte konnte dabei den ganzen Nachmittag über viel entdeckt werden – ganz Mutige durften... » mehr...

FSV Vohwinkel feiert Heimsieg in Sechs-Punkte-Spiel

Sport 30.11.2022 | » mehr...
Sport 30.11.2022 | Seinen zweiten Saisonsieg im 13. Spiel konnte Fußball-Landesligist FSV Vohwinkel am Sonntagnachmittag, 27. November 2022, auf heimischem Geläuf einfahren. Gegen den direkten Abstiegskonkurrenten TUSEM Essen gelang den Füchsen ein nie gefährdeter 4:0-Erfolg (3:0). Den Auftakt machte dabei Benjamin Cansiz in der siebten Spielminute. Bereits vier Minuten später konnte FSV-Kapitän Frederic... » mehr...

„Lebendiger Adventskalender“ ab dem 5. Dezember

Freizeit 30.11.2022 | » mehr...
Freizeit 30.11.2022 | Die Evangelische Kirchengemeinde Vohwinkel, die Freie evangelische Gemeinde Vohwinkel, die Katholische Kirche im Wuppertaler Westen und die Landeskirchliche Gemeinschaft Wuppertal laden auch in diesem Jahr wieder zu einem „Lebendigen Adventskalender“ ein. Ursprünglich aus der Not der Corona-Einschränkungen entstanden, möchte dieses Format – wie in anderen Stadtteilen Wuppertals – in der... » mehr...

Adventsmarkt: Sogar Nikolaus kam nach Sonnborn

Freizeit 29.11.2022 | » mehr...
Freizeit 29.11.2022 | Klein, aber dafür umso feiner präsentierte sich am vergangenen Samstagabend, 26. November 2022, der erste Adventsmarkt der neugegründeten IG Sonnborn. An sieben Ständen konnte Handgefertigtes erworben, Festliches für die nahenden Feiertage geshoppt und ausgelassen bei Bullebäuschen, Glühwein und Bratwurst geklönt werden. Auch die jüngeren Besucher kamen voll und ganz auf... » mehr...

Bahnhof: Städtische Hilfe wegen höherer Mieten?

Politik 29.11.2022 | » mehr...
Politik 29.11.2022 | „Es wird um die Existenz dieser Vereine gehen“, appellierte Vohwinkels Bezirksbürgermeister Georg Brodmann in der November-Sitzung der Bezirksvertretung (BV) Vohwinkel. Denn nur wenige Stunden zuvor hatte er an einem Gespräch mit der Bahn und Oberbürgermeister Uwe Schneidewind sowie Vertretern der dort beheimateten Kulturvereine teilgenommen, um über die zukünftige Situation des... » mehr...