" /> Neue Flüchtlingsunterkunft an der Gräfrather Straße

Neue Flüchtlingsunterkunft an der Gräfrather Straße

Notizen   02.02.2023 | 18.33 Uhr

Artikelfoto

Auf dem Tesch-Areal an der Gräfrather Straße soll eine neue Flüchtlingsunterkunft entstehen. | Foto: Marcus Müller

Bei der Stadt laufen aktuell die Vorbereitungen für eine weitere Flüchtlingsunterkunft auf Hochtouren. Diese soll auf dem rund 5.000 Quadratmeter großen ehemaligen Tesch-Gelände an der Gräfrather Straße entstehen, da die bisherige Unterkunft an der Yorckstraße nicht mehr genutzt werden kann. „Wir haben dort seit heute 1.600 Quadratmeter angemietet“, berichtete Stefan Friese, Produktmanager im Bereich Soziale Einrichtungen des Gebäudemanagements der Stadt Wuppertal (GMW) am Mittwochabend, 1. Februar 2022, in der ersten Sitzung der Bezirksvertretung (BV) Vohwinkel im neuen Jahr. Dabei sollen in erster Linie der Bürotrakt und einige Bereiche der Hallen genutzt werden, dort werden maximal 280 Personen Platz finden.

„Dafür ist ein kleiner Umbau notwendig, der etwa vier Wochen dauern wird“, erklärte Suna Lenz, Leiterin des städtischen Ressorts Zuwanderung und Integration. Dabei wird vornehmlich in Brandschutz, Rettungswege und sanitäre Anlagen investiert. In sechs Wochen will man nach Stadt-Angaben die neue Unterkunft bezugsfertig haben. Aktuell seien noch rund 600 Plätze für Flüchtlinge in ganz Wuppertal offen, sodass man vielleicht nicht direkt nach den Arbeiten mit einer Belegung rechnen müsse. „Wir haben da sehr vorausschauend gehandelt“, freute sich Lenz.


Bei der Stadt rechnet man damit, dass weiterhin vornehmlich Frauen mit Kindern aus der Ukraine nach Wuppertal kommen. Je nach Entwicklung könnten aber in den nächsten Monaten auch Fluchtrouten aus anderen Ländern wieder genutzt werden. „Man muss den Frühling abwarten“, betonte Suna Lenz vom Zuwanderungsressort. 5.200 UkrainerInnen befinden sich aktuell in Wuppertal, viele davon in Privathaushalten, andere aber auch in Unterkünften oder zugeteilten Wohnungen. „In Vohwinkel sind schon gute Strukturen vorhanden was die Flüchtlingsarbeit betrifft“, lobte auch Gada Hamady vom Fachbereich Ankommen und Teilhabe das Engagement von Ehrenamtlichen im Stadtteil, das im Rahmen der großen Flüchlingswelle im Jahr 2015 und danach entstanden war.

Notunterkünfte wie die an der Gräfrather Straße sollen nicht langfristig genutzt werden: „Wir wollen niemanden in diesen Einrichtungen lassen, wir haben dort eine große Fluktuation“, betonte Suna Lenz. Daher sei der Mietvertrag laut Stefan Friese vom Gebäudemanagement auch nur auf ein Jahr angelegt – mit einer Verlängerungsoption. Eine Nachnutzung ist durch die Eugen-Langen-Schule bereits in Sicht.

|  Marcus Müller  
Artikel teilen: 

Aktuelle Artikel auf VOHWINKEL!BLOG:

ver.di: Dritter ÖPNV-Streik innerhalb eines Monats

Wirtschaft 24.02.2024 | » mehr...
Wirtschaft 24.02.2024 | Zuletzt war am 2. Februar 2024 und 15. Februar 2024 der kommunale Personennahverkehr von der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) bestreikt worden. Nun soll es erneut zu einem dritten Ausstand der Beschäftigten der WSW mobil, der Stadtwerke Solingen sowie der Rheinbahn kommen und der Bus- und Schwebebahnverkehr in Vohwinkel stillstehen. Im Zeitraum... » mehr...

Lidl an der Bissingstraße schließt für Filialneubau

Wirtschaft 23.02.2024 | » mehr...
Wirtschaft 23.02.2024 | Der Discounter Lidl erfreut sich auch in unserem Stadtteil großer Beliebtheit. Nicht mehr lange können die Vohwinkeler allerdings in der Filiale an der Bissingstraße einkaufen – zumindest vorübergehend. Denn im März 2024 wird der Markt für einige Monate schließen. Wie das Unternehmen dem VOHWINKEL!BLOG bestätigte, wird das bisher genutzte Gebäude... » mehr...

NachtExpress: BV will „Kirchenfelder Weg“ behalten

Politik 23.02.2024 | » mehr...
Politik 23.02.2024 | Der dritte Teil des Wuppertaler Nahverkehrsplans, der im Januar 2024 den Bezirksvertretungen der Stadt vorgelegt wurde, befasst sich mit flexiblen Bedienungsformen wie etwa dem TaxiBus, dem AnrufSammelTaxi oder der „Hol mich“-App sowie den NachtExpress-Linien der Wuppertaler Stadtwerke (WSW). Hierbei soll eine Optimierung des Angebots in den Nachtstunden erfolgen. Ein benanntes... » mehr...

Kreispokal: Souveräner FSV-Sieg beim SV Bayer

Sport 22.02.2024 | » mehr...
Sport 22.02.2024 | Die einen kämpfen in der Kreisliga A aktuell gegen den Abstieg, die anderen halten in der Spitzengruppe der Bezirksliga mit. Ein typisches Pokalduell stand am Mittwochabend, 21. Februar 2024, im Bayer-Sportpark in der Rutenbeck auf dem Programm. Dort empfingen die Hausherren des SV Bayer Wuppertal den höherklassigen FSV Vohwinkel. Und... » mehr...

Nächster BüBa-Feierabend mit Günter de Koster

Freizeit 22.02.2024 | » mehr...
Freizeit 22.02.2024 | Einmal im Monat lädt der BürgerBahnhof Vohwinkel mit dem BüBa-Feierabend zu einem „After Work“-Konzert in geselliger Runde ein. Bei der Februar-Ausgabe ist der Wuppertaler Musiker Günter de Koster dabei und wird für „typische Lagerfeuermusik“ sorgen. Am kommenden Dienstag, 27. Februar 2024, spielt de Koster an der Bahnstraße 16 dann die... » mehr...