ver.di: Am 5. und 6. März 2024 wieder Streik im ÖPNV

Wirtschaft   02.03.2024 | 09.35 Uhr

Artikelfoto

Symbolbild | Foto: iStock.com / Spitzt-Foto

Nach dem Streik ist vor dem Streik: Nachdem zuletzt am 29. Februar und 1. März 2024 landesweit Beschäftigte des Nahverkehrs die Arbeit niedergelegt haben, ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) in Nordrhein-Westfalen nun erneut zu zweitägigen Warnstreiks auf. Am kommenden Dienstag und Mittwoch, 5. und 6. März 2024, stehen in ganz NRW zahlreiche Busse und Bahnen ganztägig still. Davon betroffen sind auch die WSW mobil, die Stadtwerke Solingen sowie die Rheinbahn, die mit Bussen und Schwebebahnen Vohwinkel anfahren.


Im Rahmen der Tarifverhandlungen für die rund 30.000 Beschäftigten im kommunalen Nahverkehr Nordrhein-Westfalens möchte ver.di noch einmal den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen. Die Verhandlungen werden nach Gewerkschaftsangaben am 11. und 12. März 2024 in Dortmund in dritter Runde fortgesetzt. Eine zentrale Streikveranstaltung ist daher für den 6. März 2024 ab circa 11 Uhr auf dem Friedensplatz in Dortmund geplant.

„Der dramatische Arbeitskräftemangel im ÖPNV führt zu einer enormen Belastung der Beschäftigten und hohen Krankenständen. Auch in Nordrhein-Westfalen braucht es deshalb dringend tarifliche Lösungen, um den Nahverkehr zukunftssicher aufzustellen“, erklärt Peter Büddicker, Branchenkoordinator Busse und Bahnen bei ver.di in Nordrhein-Westfalen. „Wir stehen bereit, um gemeinsam mit den Arbeitgebern Lösungen zu finden. Bisher haben sich die Arbeitgeber in beiden Verhandlungsrunden an Problemen abgearbeitet und durch ihren Vorschlag, Arbeitszeiten aufgrund des Personalmangels noch zu verlängern, die Stimmungslage noch verschärft. Damit wird der ohnehin große Druck erneut den Beschäftigten auf die Schultern geladen.“

|  VB  
Artikel teilen: 

Aktuelle Artikel auf VOHWINKEL!BLOG:

Blutspende am 18. April wieder in Vohwinkel möglich

Notizen 16.04.2024 | » mehr...
Notizen 16.04.2024 | Die nächste Gelegenheit zur Blutspende in Vohwinkel bietet sich bereits in dieser Woche: Am Donnerstag, 18. April 2024, macht der Blutspendedienst West des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) wieder in der Freien evangelischen Gemeinde am Westring 74 halt. Wer sein Blut spenden möchte, kann in der Zeit von 15 bis 19.30... » mehr...

Kirchenfelder Weg: Brand in eigener Wohnung gelegt

Blaulicht 15.04.2024 | » mehr...
Blaulicht 15.04.2024 | Zu einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses kam es am späten Sonntagabend, 15. April 2024, im Kirchenfelder Weg. Nach bisherigen Erkenntnissen brannte Mobiliar, das Feuer dehnte sich schließlich auf die gesamte Wohnung aus. Der 20-jährige Bewohner meldete sich gegen 22.50 Uhr über den Notruf der Feuerwehr und gab an,... » mehr...

„Blitzer“ an drei Tagen in Vohwinkel und Sonnborn

Notizen 15.04.2024 | » mehr...
Notizen 15.04.2024 | An folgenden Stellen wird das städtische Ordnungsamt in dieser Woche Geschwindigkeitsmessungen in Wuppertal durchführen. Die angekündigten Standorte in Vohwinkel, Sonnborn und Umgebung sind dabei fett hervorgehoben. Montag, 15. April 2024 Dorner Weg, Remscheider Straße, Kurfürstenstraße, Jägerhofstraße, Max-Horkheimer-Straße, Cronenberger Straße, Gräfrather Straße, Bahnstraße, Düsseldorfer Straße, Südstraße, Wolkenburg, Bundesallee. Dienstag, 16. April... » mehr...

Die „Blitzer“ im Wuppertaler Westen nach Ostern

Notizen 02.04.2024 | » mehr...
Notizen 02.04.2024 | An folgenden Stellen wird das städtische Ordnungsamt in dieser Woche Geschwindigkeitsmessungen in Wuppertal durchführen. Die angekündigten Standorte in Vohwinkel, Sonnborn und Umgebung sind dabei fett hervorgehoben. Dienstag, 2. April 2024 Kurfürstenstraße, Am Kraftwerk, Breite Straße, Berghauser Straße, Herichhauser Straße, Düsseldorfer Straße, Pahlkestraße, In den Birken, Krummacherstraße, Nützenberger Straße, Friedrich-Ebert-Straße. Mittwoch,... » mehr...

Hoher Schaden bei Unfall auf der Wiedener Straße

Blaulicht 28.03.2024 | » mehr...
Blaulicht 28.03.2024 | Zu einem Unfall mit hohem Sachschaden kam es am Mittwochbend, 27. März 2024, gegen 19 Uhr auf der Wiedener Straße. Dort war ein 21-Jähriger mit einem leistungsstarken Audi in Richtung Aprath unterwegs, als er in Höhe der Einmündung Schickenberg nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei gegen eine Verkehrsinsel stieß und daraufhin... » mehr...