Goetheplatz: Sanierungsarbeiten gehen endlich los

Notizen   05.09.2023 | 19.05 Uhr

Artikelfoto

Der Spielplatz auf dem Goetheplatz soll nun für Gesamtkosten von 230.000 Euro saniert werden. | Foto: Marcus Müller

Manchmal kommt es dann doch in Wuppertal wieder anders als gedacht: „Wenn alles nach Plan verläuft, dann sollen im Sommer 2023 die Kinder aus dem Dichterviertel wieder auf einem frisch sanierten Goetheplatz toben können“, hatte das VOHWINKEL!BLOG im Oktober 2022 berichtet. Damals hatte die Bezirksvertretung (BV) Vohwinkel den Weg frei gemacht für eine Sanierung des seit nunmehr neun Jahren teilweise gesperrten Spielplatzes, der städtische Zeitplan sah eine Ausschreibung noch im Herbst, den Baubeginn im Winter 2022 oder Frühjahr 2023 und schließlich die Wiedereröffnung im Sommer 2023 vor.


Der Sommer ist fast vorbei, getan hat sich vor Ort bislang nichts. Doch immerhin kommen aus dem Rathaus gute Nachrichten: Die Sanierung des Goetheplatzes wird nun in Angriff genommen. Aufgrund der langen Lieferzeiten für Spielgeräte und Geotextil hätten sich die Arbeiten um knapp vier Monate verschoben, heißt es von Seiten der Stadt. Die seit dem Jahr 2014 stehenden Bauzäune sollen demnächst verschwinden. Um den Bereich vor weiteren Tagbrüchen dauerhaft zu sichern, wird in der Absenkung der Boden bis auf 80 Zentimeter ausgebaut und eine 30 Zentimeter dicke Schotterschicht zwischen zwei sogenannten Geogittern eingebaut. Diese sind aus Kunststoff oder Textilien, verteilen statische Lasten gleichmäßig und tragen so dazu bei, dass der Untergrund stabilisiert wird.

Wenn dann das Wetter mitspielt, sollen nach den ersten Tiefbau-, Garten- und Landschaftsbauarbeiten Zäune gesetzt und im Herbst die Fläche bepflanzt werden. Als Spielgeräte sind eine Wippe und Schaukel sowie ein Spielhaus mit Rutsche und Kletternetz vorgesehen. Pluspunkt: Weiterhin veranschlagt die Stadt für die Maßnahme 230.000 Euro.

|  VB  
Artikel teilen: 

Aktuelle Artikel auf VOHWINKEL!BLOG:

ver.di: Dritter ÖPNV-Streik innerhalb eines Monats

Wirtschaft 24.02.2024 | » mehr...
Wirtschaft 24.02.2024 | Zuletzt war am 2. Februar 2024 und 15. Februar 2024 der kommunale Personennahverkehr von der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) bestreikt worden. Nun soll es erneut zu einem dritten Ausstand der Beschäftigten der WSW mobil, der Stadtwerke Solingen sowie der Rheinbahn kommen und der Bus- und Schwebebahnverkehr in Vohwinkel stillstehen. Im Zeitraum... » mehr...

Lidl an der Bissingstraße schließt für Filialneubau

Wirtschaft 23.02.2024 | » mehr...
Wirtschaft 23.02.2024 | Der Discounter Lidl erfreut sich auch in unserem Stadtteil großer Beliebtheit. Nicht mehr lange können die Vohwinkeler allerdings in der Filiale an der Bissingstraße einkaufen – zumindest vorübergehend. Denn im März 2024 wird der Markt für einige Monate schließen. Wie das Unternehmen dem VOHWINKEL!BLOG bestätigte, wird das bisher genutzte Gebäude... » mehr...

NachtExpress: BV will „Kirchenfelder Weg“ behalten

Politik 23.02.2024 | » mehr...
Politik 23.02.2024 | Der dritte Teil des Wuppertaler Nahverkehrsplans, der im Januar 2024 den Bezirksvertretungen der Stadt vorgelegt wurde, befasst sich mit flexiblen Bedienungsformen wie etwa dem TaxiBus, dem AnrufSammelTaxi oder der „Hol mich“-App sowie den NachtExpress-Linien der Wuppertaler Stadtwerke (WSW). Hierbei soll eine Optimierung des Angebots in den Nachtstunden erfolgen. Ein benanntes... » mehr...

Kreispokal: Souveräner FSV-Sieg beim SV Bayer

Sport 22.02.2024 | » mehr...
Sport 22.02.2024 | Die einen kämpfen in der Kreisliga A aktuell gegen den Abstieg, die anderen halten in der Spitzengruppe der Bezirksliga mit. Ein typisches Pokalduell stand am Mittwochabend, 21. Februar 2024, im Bayer-Sportpark in der Rutenbeck auf dem Programm. Dort empfingen die Hausherren des SV Bayer Wuppertal den höherklassigen FSV Vohwinkel. Und... » mehr...

Nächster BüBa-Feierabend mit Günter de Koster

Freizeit 22.02.2024 | » mehr...
Freizeit 22.02.2024 | Einmal im Monat lädt der BürgerBahnhof Vohwinkel mit dem BüBa-Feierabend zu einem „After Work“-Konzert in geselliger Runde ein. Bei der Februar-Ausgabe ist der Wuppertaler Musiker Günter de Koster dabei und wird für „typische Lagerfeuermusik“ sorgen. Am kommenden Dienstag, 27. Februar 2024, spielt de Koster an der Bahnstraße 16 dann die... » mehr...