Elterntaxis: BV will Situation an Schulen entspannen

Politik   23.11.2022 | 11.15 Uhr

Artikelfoto

Die Grundschule Corneliusschule an der Kreuzung Westring / Corneliusstraße / Schlüssel. | Foto: Marcus Müller

Mit der Vekehrssituation zu den Bring- und Abholzeiten vor den Grundschulen Corneliusstraße und Gebhardtstraße beschäftigte sich die Bezirksvertretung (BV) Vohwinkel infolge eines Antrages der CDU-Fraktion. Trotz einer Bring- und Abholzone am Westring sei noch immer fast täglich zu beobachten, dass an der Corneliusschule auf dem Gehweg rangiert, das zum Ausweichen eingerichtete absolute Halteverbot als Parkplatz missbraucht und der als Schulweg dienende Gehweg beparkt werde. „Selbst diese vier Meter sind noch zu weit“, fasste CDU-Fraktionsvorsitzender Carsten Heß die Situation zusammen. „Es muss was getan werden, bevor das erste Kind unter dem Auto liegt!“


„Die Enge der einseitig beparkten Straßen lässt Autos zuweilen festfahren, wodurch regelmäßige Hup- und Schimpftiraden entstehen. Dieses Verkehrsverhalten gefährdet und verunsichert die besonders schutzbedürftigen Grundschüler, macht den Schulweg unsicher und wirkt dadurch als Multiplikator für weitere sogenannte Elterntaxis“, heißt es in dem CDU-Antrag, der in der Oktober-Sitzung auf breite Zustimmung im Stadtteilparlament stieß. Auf Vorschlag von Bezirksbürgermeister Georg Brodmann (SPD) wurde der Antrag noch um den Passus ergänzt, dass Polizei und Ordnungsamt regelmäßig Verstöße ahnden sollten: „Eine Entspannung bei den Elterntaxis bekommt man nur durch Druck hin“, stimmte auch SPD-Sprecher Andreas Schäfer zu. Grundsätzlich bestünde dieses Problem an allen Grundschulen, betonte auch FDP-Bezirksvertreter Georg Schroeder: „Polizeipräsenz richtet gar nichts aus.“

Dass die Stadtverwaltung den Vorschlag der BV Vohwinkel anscheinend nicht so ganz ernst genommen hatte, das erzürnte CDU-Sprecher Carsten Heß dann nicht einmal einen Monat später: „Dann können wir unser Mandat abgeben“, gab er in der November-Sitzung zu Protokoll. „Unser Beschluss wird von Zuständigkeit zu Zuständigkeit gereicht“, bemerkte auch Bezirksbürgermeister Brodmann: „Da habe ich ein Störgefühl.“ Das Stadtteilparlament behielt sich daraufhin vor, eine neuerliche Antwort des Schulamtes abzuwarten und gegebenenfalls im Februar 2023 nach einer Berichterstattung des entsprechenden Sachbearbeiters noch einmal darüber zu beraten.

|  VB  
Artikel teilen: 

Aktuelle Artikel auf VOHWINKEL!BLOG:

Adventliches Treiben in der Ev. Kita Ehrenhainstraße

Freizeit 01.12.2022 | » mehr...
Freizeit 01.12.2022 | Zum ersten Mal wurde am vergangenen Samstag, 26. November 2022, im Evangelischen Familienzentrum an der Ehrenhainstraße 125 ein Adventsmarkt (nicht nur) für die Familien aus dem Quartier veranstaltet. In der kleinen „Budenstadt“ auf dem Spielplatz der Kindertagesstätte konnte dabei den ganzen Nachmittag über viel entdeckt werden – ganz Mutige durften... » mehr...

FSV Vohwinkel feiert Heimsieg in Sechs-Punkte-Spiel

Sport 30.11.2022 | » mehr...
Sport 30.11.2022 | Seinen zweiten Saisonsieg im 13. Spiel konnte Fußball-Landesligist FSV Vohwinkel am Sonntagnachmittag, 27. November 2022, auf heimischem Geläuf einfahren. Gegen den direkten Abstiegskonkurrenten TUSEM Essen gelang den Füchsen ein nie gefährdeter 4:0-Erfolg (3:0). Den Auftakt machte dabei Benjamin Cansiz in der siebten Spielminute. Bereits vier Minuten später konnte FSV-Kapitän Frederic... » mehr...

„Lebendiger Adventskalender“ ab dem 5. Dezember

Freizeit 30.11.2022 | » mehr...
Freizeit 30.11.2022 | Die Evangelische Kirchengemeinde Vohwinkel, die Freie evangelische Gemeinde Vohwinkel, die Katholische Kirche im Wuppertaler Westen und die Landeskirchliche Gemeinschaft Wuppertal laden auch in diesem Jahr wieder zu einem „Lebendigen Adventskalender“ ein. Ursprünglich aus der Not der Corona-Einschränkungen entstanden, möchte dieses Format – wie in anderen Stadtteilen Wuppertals – in der... » mehr...

Adventsmarkt: Sogar Nikolaus kam nach Sonnborn

Freizeit 29.11.2022 | » mehr...
Freizeit 29.11.2022 | Klein, aber dafür umso feiner präsentierte sich am vergangenen Samstagabend, 26. November 2022, der erste Adventsmarkt der neugegründeten IG Sonnborn. An sieben Ständen konnte Handgefertigtes erworben, Festliches für die nahenden Feiertage geshoppt und ausgelassen bei Bullebäuschen, Glühwein und Bratwurst geklönt werden. Auch die jüngeren Besucher kamen voll und ganz auf... » mehr...

Bahnhof: Städtische Hilfe wegen höherer Mieten?

Politik 29.11.2022 | » mehr...
Politik 29.11.2022 | „Es wird um die Existenz dieser Vereine gehen“, appellierte Vohwinkels Bezirksbürgermeister Georg Brodmann in der November-Sitzung der Bezirksvertretung (BV) Vohwinkel. Denn nur wenige Stunden zuvor hatte er an einem Gespräch mit der Bahn und Oberbürgermeister Uwe Schneidewind sowie Vertretern der dort beheimateten Kulturvereine teilgenommen, um über die zukünftige Situation des... » mehr...