Kirchhofstraße: Brücke seit zehn Jahren gesperrt

Politik   25.11.2022 | 19.12 Uhr

Artikelfoto

Trauriges „Jubiläum“: Die Brücke über die Bahntrasse an der Kirchhofstraße ist inzwischen seit zehn Jahren gesperrt. | Foto: Marcus Müller

Auf den aus dem Jahr 2008 stammenden Aufnahmen von Google Street View kann man noch problemlos über die Brücke an der Kirchhofstraße fahren. Doch seit dem Jahr 2012 – seit nunmehr über zehn Jahren – ist das marode Bauwerk über der Bahntrasse zwischen Vohwinkel und Elberfeld nun schon für den Autoverkehr gesperrt. Für Anwohner wie auch die Sonnborner Geschäftsleute ein Unding, denn irgendwie geht es nicht voran.

Die Stadt Wuppertal hat 2,4 Millionen Euro für einen Brückenneubau in ihrem aktuellen Haushalt eingeplant. Sie verweist darauf, dass die Absprachen mit der Deutschen Bahn umfangreich seien. „Leider bleibt festzustellen, dass die Verwaltung nicht willens oder in der Lage ist, beschlossene Handlungsaufträge der Politik umzusetzen, auch wenn dies wie in diesem Fall drastische Standortnachteile für Unternehmen mit sich bringt“, kritisieren die Freien Wähler im Rat der Stadt Wuppertal in einer Pressemitteilung. Sie hätten die Erneuerung der Brücke damals zu einer Voraussetzung hinsichtlich einer Zustimmung zum Haushaltsentwurf gemacht.

„Obwohl das Geld für einen Neubau der Brücke Kirchhofstraße seit nunmehr drei Jahren zur Verfügung steht, ist von Fortschritten in der Planung des Neubaus nichts zu sehen. Wenn selbst Haushaltsanträge nicht mehr bearbeitet werden, dann stellt sich die Frage, ob die Stadtverwaltung überhaupt noch arbeitsfähig ist“, heißt es von den Freien Wählern weiter. „Wenn nicht einmal Brückensanierungen mehr abzuarbeiten sind, dann sollte die Stadtspitze nicht von Bundesgartenschauen und ähnlichen Projekten träumen.“

|  VB  
Artikel teilen: 

Aktuelle Artikel auf VOHWINKEL!BLOG:

Adventliches Treiben in der Ev. Kita Ehrenhainstraße

Freizeit 01.12.2022 | » mehr...
Freizeit 01.12.2022 | Zum ersten Mal wurde am vergangenen Samstag, 26. November 2022, im Evangelischen Familienzentrum an der Ehrenhainstraße 125 ein Adventsmarkt (nicht nur) für die Familien aus dem Quartier veranstaltet. In der kleinen „Budenstadt“ auf dem Spielplatz der Kindertagesstätte konnte dabei den ganzen Nachmittag über viel entdeckt werden – ganz Mutige durften... » mehr...

FSV Vohwinkel feiert Heimsieg in Sechs-Punkte-Spiel

Sport 30.11.2022 | » mehr...
Sport 30.11.2022 | Seinen zweiten Saisonsieg im 13. Spiel konnte Fußball-Landesligist FSV Vohwinkel am Sonntagnachmittag, 27. November 2022, auf heimischem Geläuf einfahren. Gegen den direkten Abstiegskonkurrenten TUSEM Essen gelang den Füchsen ein nie gefährdeter 4:0-Erfolg (3:0). Den Auftakt machte dabei Benjamin Cansiz in der siebten Spielminute. Bereits vier Minuten später konnte FSV-Kapitän Frederic... » mehr...

„Lebendiger Adventskalender“ ab dem 5. Dezember

Freizeit 30.11.2022 | » mehr...
Freizeit 30.11.2022 | Die Evangelische Kirchengemeinde Vohwinkel, die Freie evangelische Gemeinde Vohwinkel, die Katholische Kirche im Wuppertaler Westen und die Landeskirchliche Gemeinschaft Wuppertal laden auch in diesem Jahr wieder zu einem „Lebendigen Adventskalender“ ein. Ursprünglich aus der Not der Corona-Einschränkungen entstanden, möchte dieses Format – wie in anderen Stadtteilen Wuppertals – in der... » mehr...

Adventsmarkt: Sogar Nikolaus kam nach Sonnborn

Freizeit 29.11.2022 | » mehr...
Freizeit 29.11.2022 | Klein, aber dafür umso feiner präsentierte sich am vergangenen Samstagabend, 26. November 2022, der erste Adventsmarkt der neugegründeten IG Sonnborn. An sieben Ständen konnte Handgefertigtes erworben, Festliches für die nahenden Feiertage geshoppt und ausgelassen bei Bullebäuschen, Glühwein und Bratwurst geklönt werden. Auch die jüngeren Besucher kamen voll und ganz auf... » mehr...

Bahnhof: Städtische Hilfe wegen höherer Mieten?

Politik 29.11.2022 | » mehr...
Politik 29.11.2022 | „Es wird um die Existenz dieser Vereine gehen“, appellierte Vohwinkels Bezirksbürgermeister Georg Brodmann in der November-Sitzung der Bezirksvertretung (BV) Vohwinkel. Denn nur wenige Stunden zuvor hatte er an einem Gespräch mit der Bahn und Oberbürgermeister Uwe Schneidewind sowie Vertretern der dort beheimateten Kulturvereine teilgenommen, um über die zukünftige Situation des... » mehr...